Donnerstag, 29. August 2013

Was ist der Septemberkurs & Präsenzübung ;-)

Hier findest du eine Aufnahme in der ich im ersten Teil erläutere, was wir in den 21 Tageskurs im September gemeinsam machen werden.

Im zweiten Teil lassen wir die Präsenz in uns wirken, kommen ganz bei uns an und können die Präsenz und Essenz fühlen.

Enjoy the presentation ;-)

Viel Spaß beim Anhören.




Falls du dich für den Septemberkurs anmelden möchtest, dann kannst du dies hier tun:



Rechtliche Hinweise: Energetische Methoden dienen dazu das energetische System desMenschen zu regenerieren und vorhandene Blockaden im Energiesystem wenn möglich zulösen. Sie ersetzen keine notwendigen medizinischen, psychiatrischen oder klinisch-psychologischen Therapien. Copyright: Bild, Text, Inhalt: www.humanangels.de

Dienstag, 27. August 2013

21 Tage - September Kurs





Der September verspricht ein großes Entwicklungspotenzial. Ein Monat wo wir unsere Bewusstheit und unsere Begabungen wahrlich entfalten können. Wie immer kann es sein, dass gerade dann, wenn wir Wachstum erfahren, manches durcheinander erscheint. Für viele war auch der August ein turbulenter Monat, da der Anstieg der Energien spürbar ist. Wir alle tragen die Fähigkeit und das Potenzial in uns, Ruhe, Gelassenheit unsere Essenz ganz im Augenblick zu spüren. Für viele von uns ist es wichtiger geworden uns tägliche Auszeiten zu nehmen und ganz die Verbindung zu fühlen, die in uns ist, unseren sicheren Hafen in uns zu haben, gerade wenn es im Außen etwas turbulenter wird. Wir alle tragen unsere Schätze in uns, durch Beständigkeit, Wachstum und miteinander können wir uns auf eine wundervolle Zeit freuen, in der wir dies gemeinsam entfalten.


In den 21 Tagen werden wir den Fokus auf folgende Themen legen:

~ tägliche Verbindung mit der eigenen Essenz, dem SEIN, Pure Source
~ tägliche Auszeit für sich
~ spürbare Stärkung der eigenen Verbindung
~ Ausbalancierung der aktuellen Energien sowie der Gruppenteilnehmer
~ Verständnis und Bewusstheit dafür entwickeln, warum es manchmal so turbulent zu geht
~ Potenzialentfaltung
~ die Entfaltung unseres SEINS, unserer eigenen Essenz
~ seine wahre Natur erleben, den natürlichen Fluss mehr zu erleben
~ mehr Freude, mehr Liebe, Verständnis für die Situationen in den man sich befindet
~ Themen wie Gesundheit, erfüllende Partnerschaft, Geld u. a. durch seine eigene Essenz
~ beflügeln, energetisch anheben 
~ nichts wird energetisch hinzugefügt sondern man wird an seine eigene Verbindung erinnert

Was bringt das?

~ das zu fühlen, zu erleben, wahrzunehmen, wonach so viele suchen:
   den Schatz und die Verbundenheit in sich, seine Essenz
~ mehr Ruhe & inneren Frieden
~ Beruhigung des Nervensystems
~ Vertrauen in den natürlichen Fluss und seine Essenz zu stärken
~ verbesserte Gesundheit
~ kleine und große Wunder
~ das innere Strahlen wird mehr und mehr erweckt
~ innere Widerstände auf sanfte natürliche Weise mehr aufzulösen
~ mehr Stabilität in seiner eigenen Energie zu finden
~ ein Auszug aus dem Teilnehmerfeedback der letzten Gruppenteilnehmer findet man hier:
   Auszüge Teilnehmerfeedback

Wie machen wir das?

~ jeden Tag gibt es eine Aufnahme zum Anhören (20-30 min) zur Gruppen-&Tagesenergie
~ die Aufnahme kann man im Netz anhören oder herunterladen 
~ wer mag kann sich mit dem Gruppenteilnehmern in einer geschlossenen Gruppe         
~ austauschen
~ es wird nichts hinzugefügt, viel mehr entfaltet sich die eigene Pure Source Verbindung
~ Dauer: 1-21.9.2013

Falls du nicht sicher bist, ob du mitmachen möchtest, wundere dich wie sich dein Leben anfühlt, wenn du mitmachst und wie, wenn nicht und dann fühle.


Hier kannst du hineinhören in einen Tag aus dem letzten Programm: 



WENN DU DICH ANMELDEN MÖCHTEST, DANN EINFACH AUF JETZT BEZAHLEN GEHEN ODER WENN DU KEIN PAYPALKONTO HAST EINE NACHRICHT AN:

kontakt@humanangels.de

Bezahlung via Paypal 

21 TAGE - September 

FÜR 33 EURO




Viel Freude damit ;-)

Ich freue mich auf alle Teilnehmer, die gern dabei sein möchten. ;-)

Für weitere Fragen bezüglich des Programmes stehe ich sehr gern zur Verfügung. Bitte eine Email an:

kontakt@humanangels.de




Rechtliche Hinweise: Energetische Methoden dienen dazu das energetische System desMenschen zu regenerieren und vorhandene Blockaden im Energiesystem wenn möglich zulösen. Sie ersetzen keine notwendigen medizinischen, psychiatrischen oder klinisch-psychologischen Therapien. Copyright: Bild, Text, Inhalt: www.humanangels.de

Samstag, 17. August 2013

Kleine und große Wunder ganz praktisch...

Kleine und große Wunder ganz praktisch...

Mir ist gerade ein Ding passiert das möchte ich gern mal teilen. ;-)

Ich war gerade mit meinem Engel, welcher ein Hund ist, spazieren. So sind wir also unsere allabendliche Runde gegangen. 
Es ist hier ein lauer warmer Sommerabend. Ich wohne in einer Stadt. 
Unterwegs haben wir einer der Herzensdamen meines Engels getroffen und ich habe mit der Hundemama kurz geplaudert. Während ich so lief, gingen mir doch einige Gedanken durch den Kopf. Kurz bevor wir wieder vor dem Haus ankamen, in dem ich wohne, dachte ich: "Wo ist mein Schlüssel?". 
Ich habe einen großen Schlüsselbund, mit einigen Karabinerhaken den ich immer an meiner Hose befestige wenn ich aus dem Haus gehe. Dieser Schlüsselbund macht beim Laufen einige Geräusche, aber mich stört das weniger. 
Es erinnert mich immer etwas an den Klang von den Bauchtanzfrauen, wenn die etwas an ihrem Kostüm tragen, was so klappert. 
Kurz vor meinem Haus dachte ich... schei.... benkleister wo ist mein Schlüssel. Leichte Panik stieg auf. Ich hätte nur noch die Straße überqueren müssen, dann wäre ich daheim gewesen. Während ich diese Gefühle fühlte, hörte ich Schlüsselklappern, es erinnerte mich an meinem. Ich schaute über die Straße, da war vielleicht 20 Meter vor meinem Haus eine Frau mit Kinderwagen, die gerade telefonierte. Ich schaute sie an. Sie schaute mich an über die Straße. Dann sagte sie: "Suchen sie einen Schlüssel?". Ich sagte ja und rannte über die Straße hinüber. Erleichterung. 
Als ich ankam sagte sie: "Gut, ich habe gerade mit meinem Mann telefoniert und mich gewundert, was man macht, mit einem Schlüsselbund, den man gerade gefunden hat, im Fundbüro abliefern?". 
Ich schaute den Schlüssel an - ein kurzer Augenblick von Hoffnungsabsturz - ich sagte, dass ist nicht mein Schlüssel. 

Sie sagte komisch, sie suchen einen Schlüssel ich hab gerade einen gefunden ich sagte: "Ja. Sie fragte mich, was sie mit dem Schlüssel machen soll, ins Fundbüro?" Ich sagte ihr, sie solle ihn besser hinlegen, wo man ihn gut sehen kann, gleich neben dem Fundort. 

Meine Gedanken waren folgende... ich hatte weder Handy dabei noch sonst irgendwas. An meinem Schlüssel waren alle Schlüssel, Auto etc. Da ich meinen Schlüssel gerade suchte, müsste jemand wie ich einen Schlüsseldienst rufen, irgendwo ein Telefon zum benutzen finden, da Autoschlüssel auch weg usw. Deswegen wünschte ich mir für den anderen, der den Schlüssel verloren hat nicht, dass der Schlüssel irgendwo im Fundbüro eingelagert wird. 

Nachdem das geklärt war, ohne großartig klar denken zu können, rannte ich also die Hundegassirunde ab um meinen Schlüssel zu finden. Ich hielt auch bei dem griechischen Restaurant um die Ecke an und fragte vor allen Leuten, die draußen saßen und gemütlich ihren Abend genossen, leicht aufgeregt die Kellnerin, ob jemand einen Schlüssel abgegeben hat. Die Kellnerin verneinte. Die Gäste drehten mir Augenpaare zu. Einige Augen sagten viel Glück bei der Suche andere dachten, oh je. 

Ich rannte weiter um meinen Schlüssel zu finden. Dachte vielleicht hab ich Gott sauer gemacht, weil ich vorab drüber nachgedacht hab, ob man Gott sauer machen kann und wie stinkig ich noch bin, wegen der ein oder anderen Situation in meinem Leben. Die zwar immer gut ausgingen, aber die Situationen zu erleben, waren irgendwie doof, in dem Moment des Erlebens, fühlten sie sich doof an. Gott kann man nicht sauer machen - niemals. Es ist diese Essenz, diese Liebe, die einfach ist und liebt und ist, weil es ist. 

Ich rannte und rannte, bat um Hilfe, bis ich wieder an der gleichen Stelle war, schräg gegenüber meinem Haus, wo ich die Frau gesehen hab, die den anderen Schlüssel fand und wo ich bemerkte, dass mein Schlüssel nicht da war. 
Viele Gedanken gingen in den Minuten durch meinen Kopf, den Sekunden. Was soll ich jetzt machen? Dann blickte ich zu der Stelle wo die Frau stand, die den anderen Schlüssel fand. Mir dämmerte es, was wenn der Schlüssel ganz nah bei meinem Haus ist? Die Frau hatte einen Schlüssel gefunden, quasi vor meinem Haus. 
Ich überlegte, hatte ich ihn etwa in der Wohnungstür stecken lassen? Das mache ich nie, da mein Schlüssel immer innen an der Tür steckt, weil meine Tür schnell zufällt und ich ihn immer mitnehme, wenn ich rausgehe. 

Nach der erfolglosen extra Rennrunde dachte ich, ok, lassen wir es darauf ankommen, folge der leisen Eingebung. Ich ging zu dem Haus in dem ich wohne, dessen Haustür verschlossen war. Ich klingelte bei allen anderen Familien die in dem Haus wohnen, damit ich wenigstens zur Haustür reinkomme. Eventuell hätte ich meinen Hundi bei einem Nachbarn abgeben und weitersuchen können. 
Keiner antwortete. Nicht einer antwortete auf mein Klingeln... leichte Panik... ich dachte ok ruhig bleiben, ruhig bleiben, ruhig bleiben. Dann bemerkte ich, dass Licht im Haus anging. Jemand war im Haus unterwegs, vermutlich nach unten. Ein leichter Freudensprung im Herz. Zumindest irgendein Mensch... Jemand kam und öffnete tatsächlich die Tür. 

Ich rannte nach oben. Tatsächlich. Der Schlüssel steckte. Außen an der Tür. Weil ich vorher einkaufen war und ihn nicht gleich wie immer innen eingesteckt habe, weil ich wusste, ich will gleich wieder raus. 

Viele Worte und doch musste ich die Geschichte teilen ;-) 

Noch nie habe ich vor meinem Haus jemand getroffen, der für jemand anderen einen Schlüssel gefunden hat. Dank der Frau, dämmerte es mir, vielleicht ist der Schlüssel daheim. Zuhause. 

Zuhause in uns finden wir den Schlüssel. 

So schenkt das Leben uns Wunder immer und immer wieder und Zeichen. Manchmal dürfen wir - ich - sie beachten bevor wir leicht panisch losrennen ;-) 
Wunder und Zeichen gibt es. Hilfe ist da. 

Heute lag ich auf meinem Balkon im dritten Stock in der Sonne, oder habe mich gerade hingelegt und hatte eine kleine Eingebung. In dem Moment als ich mich wunderte, ist das die Lösung, fühlte ich irgendwas auf mir. Ich dachte erst mein Ohring ist abgefallen, als ich merkte es war kein Ohring, war ein Schreckensmoment da... irgendein Insekt vielleicht, intuitiv schnippste ich  es fort. Zeitgleich bemerkte ich es war ein Marienkäfer. Ein Glückszeichen. Im dritten Stock ;-) In einem nach innen gelegten Balkon ;-) Wie wahrscheinlich ist das? Meine Eingebung ... eine Fruchtbare ;-)

Ich teile dies, weil ich weiß, manchmal ist es nicht einfach. Doch manchmal braucht es nur eine kleinen Hoffnungsschimmer, ein inspiriendes Wort und deshalb möchte ich auch als Dankeschön an meine Essenz, pure source, dies gerne teilen ;-) Die letzte Zeit erlebte ich so viele kleine und große Wunder ....
Sie sind nicht nur für mich, sie sind für alle da ;-) 

Einen bezaubernden Tag und danke fürs Lesen ;-) 

Eine Geschichte aus dem Wunder des echten Lebens ;-)


copyright: www.humanangels.de